Der Mohn und seine Herkunft

Der Mohn ist eine Pflanze, die in der ganzen Welt bekannt und auch zu entdecken ist und von der es 50 – 120 verschiedene Arten gibt. Diese Pflanze trägt auch den Namen Papaver, der im Jahre 1753 zum ersten Mal öffentlich bekannt gemacht wurde. Den meisten Menschen in Europa ist sicherlich der Klatschmohn besonders bekannt – ihre rot leuchtenden Blüten findet man im westasiatischen Raum aber auch in Europa bis hin zum Mittelmeer. Der als Schlafmohn bekannte Blaumohn wird gerne in der Küche verwendet und findet seinen Einsatz auch in der Medizin. Dort dient er nämlich als Lieferant des Morphins.

 

Inhaltsstoffe des Mohns

In den Samen des Mohns findet sich ein sehr hoher Gehalt an Öl, dieser kann sogar bei bis zu 60% liegen. Dieses Öl wiederum liefert qualitativ gute ungesättigte Fettsäuren wie beispielsweise die Linolsäure. Gerne werden die hochwertigen Öle aus den Mohnsamen zur Produktion von kosmetischen Produkten genutzt. Die Kapsel des Mohns, genauer gesagt die hierin enthaltene Milch enthält sogenannte Alkaloide. Dazu zählen Morphin, Papaverin, Narkotin oder auch Noscapin.

So werden rauscherzeugende Opiate aus der Milch der Mohnkapsel erzeugt. Der Mohnsamen selber erzeugt generell keinen Rauschzustand, allerdings können unter bestimmten Umständen diese Alkaloide hin und wieder auch in den Mohnsamen enthalten sein. Deswegen ist es zu empfehlen, vor den Mohnsamen vor der Verwendung zum Kochen oder Backen gründlich zu waschen. Weiter enthält Mohn viele wichtige Nährstoffe. Dazu gehören Eisen, Magnesium, Kalzium, Phosphor und auch Aminosäuren, die der Körper benötigt. Des Weiteren gehören beispielsweise auch Leucin und Lysin dazu. Diese sind für den Aufbau der Muskulatur gut geeignet.

 

Was ist beim Verzehr von Mohn zu beachten?

Mohn wird traditionell sehr gerne zum Backen und Kochen verwendet. Das beliebte Mohnbrötchen ist kaum mehr vom Frühstückstisch wegzudenken. Allerdings sollte man schon bedenken, dass es eine Mindestverzehrmenge gibt. Gerade beim Verzehr von Kuchen wird eine Verzehrmenge von 50 g Mohnsamen pro Tag noch als angemessen angesehen. Aufgrund dessen empfiehlt es sich, bei Mohnkuchen höchstens 1 Stück zu verzehren – ein durchgeführter Drogentest könnte sonst Auffälligkeiten zeigen, obwohl der Anteil der Alkaloide durch das Kochen und Backen minimiert werden. 

Kleinkinder sollten keinen Mohn verzehren, besonders nicht ungemahlen und auch nicht in Kombination mit Milch – dies könnte schwere gesundheitliche Schäden zur Folge haben. Auch in der Schwangerschaft sollte ein zu hoher Verzehr von Mohn nicht erfolgen.

 

Mohn in der Küche

Trotz der Einschränkungen ist der Mohn mit seinem nussigen Geschmack eine gerne verwendete Zutat beim Backen oder Kochen. In Maßen genossen stellt dies auch kein Problem dar und der beliebte Mohnkuchen, das Brötchen oder auch die Blüten des Klatschmohnes im Salat dürfen gerne genutzt werden.

Rezeptidee: Marzipan-Mohn-Mousse mit Himbeersauce

Zutaten:
250 ml                      Milch
200 g                        Marzipan
2 EL                         Mohn
60 g                          Zucker
2                               Eigelb
4 Blatt                       Gelatine
1 Schuss                  Amaretto
300 g                        Sahne
400 g                        Himbeeren (auch gerne ein Tiefkühlprodukt)
80 g                          Zucker
200 ml                      Weißwein
2 cl                           Grenadine

Zunächst wird die Gelatine in Wasser eingeweicht. Das klein geschnittene Marzipan wird zusammen mit dem Mohn und der Milch erhitzt. Dann wird alles gut verrührt und der Amaretto hinzugegeben. Zucker und Eigelb nun ebenfalls verrühren und diese cremige Masse mit einem Teil der Marzipanmilch hinzufügen und nochmals verrühren. Danach alles zu der restlichen Marzipanmasse fügen und leicht unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich eine cremige Konsistenz ergibt. Jetzt wird die ausgedrückte Gelatine hineingegeben und gut untergerührt. Danach kommt die Masse eine 3/4 Stunde in den Kühlschrank. Wenn eine gute Bindung eingetreten ist wird die geschlagene Sahne untergehoben. Nun muss alles für 6 Stunden in den Kühlschrank. Danach lässt man für die Sauce den Zucker karamellisieren, er wird mit dem Wein abgelöscht und die Grenadine hinzugegeben. Jetzt noch die Himbeeren hinzufügen und das Ganze kurz aufkochen lassen. Danach wird die Sauce durch ein Sieb passiert und kaltgestellt. Zum Servieren wird mit einem Löffel von der Mousse ein wenig auf einen Teller gegeben und die Sauce angegossen. Ganz nach Geschmack könnte die Mousse mit einem Minzblättchen, Kakaopulver und Puderzucker noch dekoriert werden.
Guten Appetit!

Beispielhaft könnten die nachfolgenden Produkte in der Küche beim Backen und Kochen verwendet werden:

Davert Mohn
Dieser Blaumohn aus kontrolliert biologischem Anbau ist perfekt für die Verarbeitung beim Backen geeignet. Beim Anrösten (das Erhitzen wird vor dem Verzehr empfohlen) entfaltet er in besonderer Weise sein nussiges Aroma.

Bohlsener Mühle Mohn
Auch hier wird hochwertiger Blaumohn geboten, der für die Zubereitung vieler schmackhafter Gerichte oder Backwaren genutzt werden kann und diese mit seinem nussigen Geschmack unterstützt.

Blaumohn vom Achterhof
Gerne wird dieses Produkt zum Bestreuen von Mohnbrötchen oder für die Brotherstellung genutzt. Aber auch in der indischen Küche, im Curry oder Saucen verbreitet er sein köstliches Aroma.

Rapunzel Bio Blaumohn
Dieses 100%-ige Bioprodukt kann geröstet in Salaten, Reis- oder Gemüsegerichten verwendet werden. Aber natürlich auch beim Backen und Kochen, zum Beispiel in Desserts, wird dieser hochwertige Blaumohn sehr gerne verwendet. Die Mohnsamen bieten eine hohe Qualität, weil sie mechanisch geerntet und anschließend gereinigt werden.

Sonnentor Blaumohn
Mit diesem Blaumohn kann den unterschiedlichsten Gerichten ein nussiges Aroma verliehen werden. Sie erhalten dadurch eine ganz besondere Geschmacksnote.

Unsere Empfehlung

BILDPRODUKTBESCHREIBUNGPREISANGEBOT
1 Blaumohn test Davert Mohn 4er Pack Produktbeschreibung 15,02 € * * inkl. MwSt. | am 16.08.2017 um 18:37 Uhr aktualisiert Zum Angebot
2 Blaumohn kaufen Bohlsener Mühle Mohn (BlaumohnPackung) Produktbeschreibung 14,60 € * * inkl. MwSt. | am 14.08.2017 um 21:45 Uhr aktualisiert Zum Angebot
3 Mohn mahlen Mohn Blaumohn – von Achterhof Produktbeschreibung Preis nicht verfügbar Zum Angebot
4 Mohn test Rapunzel Bio Blaumohn Produktbeschreibung 11,96 € * * inkl. MwSt. | am 14.08.2017 um 21:45 Uhr aktualisiert Zum Angebot
5 Mohn kaufen Sonnentor Blau-Mohn Produktbeschreibung Preis nicht verfügbar Zum Angebot


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare