Die Geschichte der Arabicabohnen

Die Nutzung der Arabica-Pflanze hat schon eine uralte Tradition und stammt aus Äthiopien – hier wird sie auch nach wie vor angebaut. Es wird vermutet, dass diese bereits seit einem sehr langen Zeitraum genutzt wird. Die Arabica-Bohne wurde zunächst missachtet – man nutzte vielmehr die Blätter der Pflanze, um einen Tee daraus zuzubereiten. Später wurde dann entdeckt, dass die im Urzustand eher säuerlich schmeckenden Kaffeebohnen durch das Mahlen und die Röstung einen guten Geschmack erzielen. Es wird erzählt, dass ein Ziegenhirte auf die anregende Wirkung der Bohnen aufmerksam geworden ist. Eine seiner Ziegen hat die Früchte der Arabica-Pflanze gefressen und verfiel daraufhin in eine große Unruhe. Mönche gingen dann dieser Sache auf den Grund und so wurde die anregende Wirkung der Arabica-Bohne entdeckt.

Die Arabicabohnen sind recht groß und abgeflacht und haben eine ovale Form. Die Pflanze erreicht eine Wachstumshöhe von 6 bis 8 Meter. Arabica-Kaffee ist auch bekannt als Java-Kaffee oder auch Bergkaffee. Der Name Java-Kaffee stammt daher, dass die Arabicabohnen gegen Ende des 17. Jahrhunderts durch niederländische Seeleute nach Indonesien gelangten.

 

Inhaltsstoffe der Arabica-Bohne

Die Arabica-Bohne ist für ihren besonders edlen Kaffeegeschmack bekannt. Nur 5 % der geernteten Früchte sind tatsächlich für die Produktion hochwertigen Kaffees geeignet. Auch die restlichen Bohnen werden verwendet, ergeben aber nicht den edlen Kaffee, den der Kaffeeliebhaber sich wünscht. Auffallend ist der geringe Koffeingehalt der Arabica-Bohne. Er beträgt lediglich zwischen 1,1 und 1,7 %. So ist die Arabica-Bohne im Vergleich zu anderen Kaffeesorten schon von sich aus die herzschonendere Variante.
Die Arabica-Bohne enthält neben Koffein auch Chlorogensäuren. Der Gehalt dieser kann durch eine entsprechende schonende Röstung deutlich reduziert werden, was sich wiederum sehr positiv auf die Verträglichkeit auswirkt. Chlorogensäuren haben eine harntreibende Wirkung. Ein empfindlicher Magen kann nebenbei auch mit Verdauungsstörungen auf Chlorogensäuren reagieren. Arabicabohnen sind in der Regel bekömmlicher als beispielsweise die Sorte Robusta.

 

Der Geschmack der Arabica-Bohne und ihre Verwendung

Im Geschmack ist die Arabica-Bohne sehr aromatisch, weich und nicht so bitter.  Die Bohne wird gerne für hochwertige Filterkaffees und auch für Espresso eingesetzt. Diese edle Kaffeebohne benötigt aber auch besondere Wachstumsbedingungen. Arabicapflanzen lieben das Wachstum in Höhenlagen ab 900 m (bis zu einer Höhe von 2000 m). Dort kann ihnen der Parasit, der die Pflanze stark schädigen kann, nichts anhaben. So erklärt sich auch der hohe Preis der Arabica-Bohnen.
Die Ernte ist sehr schwierig in diesen extremen Höhenlagen. Auch Frost und große Hitze sind dem Wachstum der Arabicapflanze nicht besonders zuträglich – sie ist alles in allem nicht besonders widerstandsfähig und recht empfindlich.

 

Kochen mit Arabica-Bohnen

Mit Arabicabohnen lässt sich nicht nur ein edler Kaffee zubereiten, auch beim Kochen kann man die hochwertigen Bohnen für ein besonders angenehmes Geschmackserlebnis verwenden.

Rezeptidee: Hähnchenbrust mit Kaffee-Kardamom-Sauce

Hierfür benötigt man:
4                                Hähnchenbrüste
400                            ml Hühnerbrühe
2                                Schalotten
30 Kapseln               Kardamom (oder gemahlenen Kardamom)
30 g                          Arabicabohnen
3 EL                          Olivenöl
4 cl                            Kaffeelikör
200 g                        Sahne

Die Hähnchenbrust wird gewaschen und vorbereitet (von Fett und Sehnen befreit) und mit Pfeffer und Salz eingerieben. Die Hühnerbrühe wird aufgekocht, die vier Hähnchenbrüste hineinlegen, die Hitze reduzieren und das Ganze langsam gar ziehen lassen.  (10-15 Minuten Garzeit) In der Zeit werden die Schalotten gewürfelt, die Kardamomkapseln werden zerdrückt und das Öl wird in einer Pfanne erhitzt. Nun die Schalotten, Kardamom und die Arabicabohnen in das Öl geben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten leicht anrösten. Nach Beendigung der Garzeit die Brüste aus dem Fond nehmen und in Alufolie einwickeln und etwas ruhen lassen. Den Hühnerfond und den Kaffeelikör nun in die Pfanne zu den Schalotten und den Arabicabohnen gießen und bei starker Hitze zur Hälfte einkochen. Nun die Sahne hinzufügen und einkochen lassen, bis sich eine sämige Sauce ergibt. Dann das Ganze durch ein Sieb gießen und mit der Hühnerbrust servieren. Dazu passt beispielsweise ein Möhrengemüse.

Auf diese Weise lassen sich Arabicabohnen auch in der exklusiven Küche hervorragend verwenden. Besonders geeignet für einen wohlschmeckenden Kaffee aus Arabicabohnen eignet sich beispielsweise:

Lucaffè Mr.Exclusive 100 % Arabica
Dieser Kaffee bietet Kaffeeliebhabern ein besonderes Geschmackserlebnis. Sie erleben das ganze Aroma von 100 % hochwertigen Arabicabohnen. Er wird in der Nähe von Bressica am Gardasee produziert und Sie dürfen einen weichen, runden und langsam gerösteten Kaffee genießen. Sie erwerben einen exzellenten Kaffee mit leicht süßem Aroma.

360 ° rundum ehrlich Kaffee, 100 % Honduras Hochland Arabice
Auch hiermit erzielen Sie einen optimalen und sehr angenehmen Kaffeegenuss. Bei diesem Kaffee handelt es sich um ein Fair-Trade-Produkt. Neben der hochwertigen Qualität stehen hier die Menschen, die die Arabica-Bohnen ernten im Vordergrund. Dieser Kaffee ist Bio- und Fair-Trade-Zertifiziert. Es wird auf mineralische Dünger und Pestizide vollkommen verzichtet.  Auch die Röstung und Verpackung verdient besondere Beachtung – hier finden Menschen mit Behinderungen einen angenehmen, verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Diese Kaffee aus Arabicabohnen ist nicht nur im Geschmack hochwertig, er wird auch unter besten Bedingungen geerntet, geröstet und verpackt.

Unsere Empfehlung

BILDPRODUKTBESCHREIBUNGPREISANGEBOT
1 Lucaffè Mr. Exclusive 100% Arabica, Bohne, 1er Pack (1 x 1 kg) Produktbeschreibung 21,99 € * 24,10 € * inkl. MwSt. | am 26.10.2018 um 10:04 Uhr aktualisiert Zum Angebot
2 360° rundum ehrlich Kaffee, 100% Honduras Hochland Arabica, ganze Bohnen Produktbeschreibung 19,99 € * * inkl. MwSt. | am 26.10.2018 um 10:04 Uhr aktualisiert Zum Angebot


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare