Warum ist Hafer so gesund?

Hafer PflanzeHafer – so gesund und dennoch lange nicht beachtet

Hafer ist eine Getreideart, die besonders viele hochwertige Inhaltsstoffe hat. Heute ist man sich dieser Tatsache bewusst – aber viele tausend Jahre lang wurde der Hafer missachtet und nicht besonders geschätzt. Während andere Getreidesorten seit ca. 6000 Jahren angebaut werden, hat es der Hafer erst 3000 Jahre später zu etwas Anerkennung gebracht. Mittlerweile wird der Hafer als ein sehr wichtiges Getreide anerkannt. Der Grund dafür, dass der Hafer in früheren Zeiten zunächst eher als Unkraut bezeichnet wurde liegt in seinem Wuchs. Der Hafer wächst nicht als Ähre, wie beispielsweise Roggen und Gerste, sondern er wächst als Rispe. Diese zu ernten war sehr schwierig und der Ernteertrag war nicht sehr umfangreich. So führte dieses wertvolle Getreide lange Zeit als Unkrautpflanze  ein Schattendasein. Erst die Veränderung des Klimas führte dazu, dass der Hafer es endlich zu Anerkennung brachte. Hafer gedeiht auch unter schwierigen klimatischen Bedingungen, sodass sein Nutzwert für den Menschen plötzlich doch entdeckt wurde.

 

Die Inhaltsstoffe des HafersGetreidesorte Hafer kaufen

Hafer ist außerordentlich nährstoffreich und leistet damit einen wichtigen Beitrag in der Ernährung des Menschen. Er liefert zum Beispiel Biotin, die Vitamine B1 und B6, Magnesium und Eisen.

Bei der Versorgung des menschlichen Körpers mit genügend Eisen spielt der Hafer eine sehr große Rolle. Er nimmt unter den Getreidesorten tatsächlich eine der führenden Positionen ein wenn es darum geht, als Eisenlieferant genutzt zu werden. Die gute Nachricht für alle Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren:  Hafer ist ein besserer Eisenlieferant als Fleisch.

Auch beim Magnesium trumpft der Hafer in besonderer Weise auf. Gerne wird er aus diesem Grunde in der Form von Haferflocken oder auch fein geschrotet in einem Müsli zum Frühstück oder zu allen anderen Mahlzeiten genutzt. Hier lassen sich sehr leckere Kombinationen erzielen, die als Magnesiumlieferant fast unschlagbar sind.

Auch das Vitamin B1 benötigt der menschliche Körper, um den Belastungen im Alltag standzuhalten. Schlaflosigkeit, Schwindel und auch dauernde Müdigkeit können eine Folge des Mangels an Vitamin B1 sein. Mit einer entsprechenden Menge Hafer lässt sich der Körper optimal mit dem wichtigen Vitamin B1 versorgen.

Wenn unserem Körper das Vitamin B6 fehlt, das ebenfalls in hoher Konzentration im Hafer enthalten ist, dann wirkt sich das auf die Psyche und das ganze Nervensystem aus. Unwohlsein, schlechter Schlaf, ja sogar unangenehme Durchfallerkrankungen können die Folge sein. Bis hin zu Herz-Kreislaufstörungen kann sich ein Mangel an dem Vitamin B6 auswirken. Durch eine regelmäßige Ernährung mit Hafer kann auch dieser Vitaminmangel verhindert werden.

Weiter enthält der Hafer reichlich lösliche wie auch unlösliche Ballaststoffe. Durch die hier enthaltenen löslichen Ballaststoffe lassen sich beispielsweise die Blutfettwerte senken und auch damit leisten Sie einen großen Beitrag zur Erhaltung Ihrer Gesundheit. Auch Ihre Haut und Ihr Haar werden sehr dankbar sein, wenn Sie sich häufig mit Produkten aus Hafer ernähren.

Der Hafer verfügt über so viele wertvolle Inhaltsstoffe, dass man unbedingt darauf achten sollte, dieses Getreide regelmäßig am besten als Vollkornhafer in den Speiseplan einzubauen. Das kann in Form von Haferbrei aber auch in Form von Haferflocken, kernig oder weich geschehen.

 

Welche Produkte lassen sich besonders gut verwenden?

Viele Produkte sind im Handel erhältlich. Besonders wertvoll ist zum Beispiel der Bio Hafer (Ganzes Korn) von Chiemgaukorn. Dieser wird in nachhaltiger Weise angebaut. Dabei wird auf den Schutz der Artenvielfalt geachtet und das Bodenleben geschützt. Dieser Hafer stammt aus dem Chiemgau und wächst hier auf Biofeldern. Er ist erhältlich als ganzes Korn und es können Kleie, Grieß, Flocken oder Mehl daraus hergestellt werden. Dieses hochwertige Produkt ist ganz hervorragend geeignet, um den Körper regelmäßig mit der benötigten Menge an Hafer zu versorgen. Besonders hervorzuheben ist die Herstellung, die von der Ernte bis zum Verpacken in Handarbeit erfolgt.

Auch der Bio Hafer der Bohlsener Mühle ist ein hochwertiges Produkt, das optimal zur Versorgung mit den reichhaltigen Nährstoffen des Hafers geeignet ist. Wer diesen täglich bei der Zubereitung der Speisen verwendet, darf von den reichhaltigen Nährstoffen dieses Getreides profitieren.

Der Bio Nackthafer der Davert Mühle ist ebenfalls ein sehr gerne genutztes Produkt, wenn es um die Zubereitung von Mahlzeiten geht, die Hafer enthalten. Nackthafer sollte für einen Frischkornbrei immer frisch gemahlen werden, sonst könnte es passieren dass sich ein bitterer Geschmack entwickelt. Dieser Frischkornbrei lässt sich perfekt mit Obst und Milchprodukten kombinieren, sodass eine wohlschmeckende und gesunde Mahlzeit entsteht.

Unsere Empfehlung

BILDPRODUKTBESCHREIBUNGPREISANGEBOT
1 Chiemgaukorn Bio Hafer Ganzes Korn 5 kgProduktbeschreibung 19,49 € * * inkl. MwSt. | am 14.08.2017 um 22:03 Uhr aktualisiert Zum Angebot
2 Bohlsener Mühle Hafer, 5er Pack (5 x 1000 g Packung) – BioProduktbeschreibung 14,95 € * * inkl. MwSt. | am 14.08.2017 um 22:04 Uhr aktualisiert Zum Angebot
3 Davert Mühle Bio Nackthafer (8 x 1000 gr)Produktbeschreibung Preis nicht verfügbar Zum Angebot

Rezeptidee 1: Hafer-Blattsalat-Mix

Eine optimale Mahlzeit erhalten Sie beispielsweise, wenn Sie Hafer mit frischem Salat kombinieren.

Man benötigt:
125 g Hafer
300 ml Wasser
1 T Salz
3 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel oder eine Schalotte
125 g Champignons
50 g Radicchio (oder auf Wunsch andere grüne Blattsalate)
1 Avocado
ca. 50 g Rucola

Den Hafer sollten Sie zunächst in Wasser kochen. Lassen Sie diesen ca. eine halbe Stunde leicht köcheln und fügen Sie das Salz hinzu. Es ist wichtig, den Hafer anschließend noch ein wenig quellen zu lassen und in einem Sieb kalt abzuschrecken. Für das Dressing werden 2 EL Wasser, Pfeffer, Salz, die gehackte Zwiebel und das Öl vermischt. Die Champignons und der Radicchio werden in Scheiben geschnitten und zusammen mit dem Hafer in das Dressing gegeben. Das Ganze sollte 30 Minuten ziehen. Dann können die kleingeschnittene Avocado und der Rucola untergehoben werden. Behalten Sie ein bisschen Rucola zurück und streuen Sie diesen ganz am Ende über den angerichteten Salat.
Mit diesem schmackhaften Hafer-Blattsalat-Mix werden Sie Ihre Familie begeistern und sorgen gleichzeitig für eine optimale und gesunde Ernährung Ihrer Lieben.

Rezeptidee 2: Hafer-Müsli

Auch mit diesem tollen Müsli-Rezept beginnen Sie mit einen kraftvollen Gute-Laune-Start den Tag.

Zutaten:
1/2 Tasse Haferflocken
1 EL Leinsamen
1 EL gehackte Nüsse
1 Banane
1/2 Pfirsich
1/2 grüner Apfel
1 EL Zucker (braun)
4 EL Joghurt (Griechischer Joghurt)
etwas Milch

Verrühren Sie das Getreide, die Nüsse und den Zucker miteinander und geben Sie das kleingeschnittene Obst hinzu. Am Schluss vermischen Sie alle Zutaten mit dem Joghurt und geben die Milch in die Müslischale. Mit diesem Hafer-Müsli sind Sie und Ihre Familie perfekt gerüstet für einen erfolgreichen Tag.

 

Getreidesorte Hafer test

Es gibt also viele Möglichkeiten, um in der täglichen Ernährung das wertvolle Getreide Hafer zu verwenden. Welche Variante für Sie persönlich die Richtige ist, können Sie am besten selber ausprobieren. Es gibt sicherlich noch viele weitere schmackhafte Rezepte, mit denen Sie für eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung durch Hafer sorgen können.
Wir würden uns freuen, wenn Ihr in den Kommentaren noch weitere Rezepte postet, falls Ihr welche kennt!


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare