Mohnmühlen 


Unsere Top Empfehlungen

Jupiter 560500 Mohnmühle

45,55 €*inkl. MwSt.
*am 18.06.2017 um 13:00 Uhr aktualisiert

Nischenmarkt Mohnmühle mit Schraubzwinge

Nischenmarkt Mohnmühle mit Schraubzwinge
44,90 €*inkl. MwSt.
*am 18.06.2017 um 18:32 Uhr aktualisiert


Die Vielfältigkeit von Mohn

Wenn man auf der Chefkochseite das Stichwort „Mohn“ eingibt werden einem binnen Sekunden über 2.000 Rezepte angezeigt. Unter ihnen ein Rezept für eine Mohn-Käse-Torte, eines für Germknödel mit Mohnüberzug und ein Rezept für Mohn-Sesam-Gebäck. Das zeigt schon, dass Mohn sehr vielfältig ist und sowohl für Süßspeisen, als auch für andere Teigwaren eine unverzichtbare Zutat ist.

 

Ausweichmöglichkeiten

Bei vielen Rezepten muss der Mohn zuerst gemahlen und gequetscht werden. Die unterschiedlichen Ausweichmöglickeiten und die Mohnmühle selbst werden hier nun vorstellen.

Die erste Möglichkeit ist eine elektrische Getreidemühle. Diese mahlt zwar das Mohn, verschmiert allerdings die Mahlsteine zu sehr. Dies liegt ganz einfach daran, dass Mohn einen sehr hohen Fettgehalt hat. Allerdings gibt es auch Getreidemühlen, mit einem Stahlmahlwerk. Diese lassen sich leichter reinigen und eignen sich daher, diese Ölsaat zu mahlen.

 

Ein weiterer Mohnmühlen-Ersatz ist die Kaffeemühle. Auch sie ist nicht die optimale Alternative zu einer richtigen Mohnmühle, aber für den schnellen Gebrauch eignet sie sich allemale. Hier werden die kleinen Mohnkörner zerhackt und nicht zerquetscht. Wenn das Mahlwerk noch aus Stahl besteht, hat man hier wirklich keinen großen Reinigungsaufwand. Ein Nachteil ist jedoch, dass der Mohn beim Mahlen in der Kaffeemühle sehr warm wird. Dies könnte zu einer geschmacklichen Veränderung führen.

 

Eine weiterer Möglichkeit die Mohnmühle zu ersetzen ist das Mörsern. Hier werden die Mohnkörner zerquetscht, behalten aber ihren Geschmack. Deshalb ist es auch die beste Alternative zur Mohnmühle. Allerdings muss man beachten, dass das Zerquetschen jedes einzelnen Mohnkornes sehr mühsam sein kann.

 

Wenn man sich diese Arbeit ersparen möchte, kauft man sich am Besten eine Mohnmühle, die diese Ölsaat zerquetscht. Dort muss man lediglich an der Handkurbel drehen. Das Angebot der Mohnmühle auf den Markt ist nicht sehr groß. Jedoch kann man Mohnmühlen nicht nur für das Zerquetschen von Mohn, sondern auch für andere Ölsaaten wie Sesam oder Leinsamen verwenden. Bei Mohnmühlen gibt es auch eine gewisse Auswahl an Farben. Erhältlich sind sie meist in weiß, beige und blau. Manche Mühlen kann man direkt mit einer Zwinge am Küchentisch montieren. Zur schonenden Anbringen gibt es oft auch gleich ein Gummipolster dazu.

Mohn sollte man nicht mahlen, sondern in einer Mohnmühle oder per Hand mit einem Mörser zerquetschen.

Wenn man sich für ein Gericht mit Mohn entscheidet, sollte man den Mohn erst kurz vorher mahlen, damit bis dahin nicht der einmalige Geschmack verloren geht. Außerdem kann Mohn bei zu viel Sonneneinstrahlung, ähnlich wie Butter, ranzig werden. Überschüssigen Mohn aus der Mohnmühle sollte man am Besten einfrieren oder in einem kalten Kühlschrank ein paar Tage aufbewahren.


Unsere Top Empfehlungen

Jupiter 560500 Mohnmühle

45,55 €*inkl. MwSt.
*am 18.06.2017 um 13:00 Uhr aktualisiert

Nischenmarkt Mohnmühle mit Schraubzwinge

Nischenmarkt Mohnmühle mit Schraubzwinge
44,90 €*inkl. MwSt.
*am 18.06.2017 um 18:32 Uhr aktualisiert